Alle Beiträge von Moeller

‘Hunanga’ – die Bio-Imkerei aus Salzbrunn

Der Name “HUNANGA” bedeutet ganz einfach: Honig.  André Schumann und Andrea Künnemann haben sich mit der Bio-Imkerei in kleinen Schritten einen Traum erfüllt.  Angefangen haben sie mit 15 Bienenvölker – haben sie gehegt, bestaunt und gepflegt.

Bei der Betriebsgründung hat sich André Schuhmann für einen Bio-Betrieb entschieden. Dabei geht es vor allem um die Haltung und die Behandlung der Tiere, wie zum Beispiel:

  • Die Bienen werden in Holzbeuten gehalten.
  • Einen Teil der Waben dürfen die Bienen selbst ausbauen (Naturwabenbau).
  • Die Behandlung von Krankheiten und Schädlingen, wie der Varroa Milbe, darf nur mit speziell zugelassenen Mitteln (z.B. Ameisensäure) erfolgen.
  • Die Bienen bekommen eigenen Honig als Winterfutter.
  • Im Frühling dürfen sie dem natürlichen Drang der Völker sich zu teilen folgen, da dieser natürliche Prozess des Schwärmens auch als eine Art Prävention gegen Krankheiten angesehen werden kann.

Die Bienen fliegen von ihrem Standort in einem Durchmesser von drei bis maximal fünf Kilometer geeignete Blütentrachten an. An ausgewählten Standorten in den Landkreisen Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming finden die Bienen einen reich gedeckten Tisch. Ein Teil der Bienen wandert zum Beispiel nach der Auswinterung in den Naturpark Hoher Fläming, wo sie auf einer riesigen Bio-Streuobstwiese den ersten Honig des Jahres sammeln. Auch die weiten Rapsfelder sind für sie eine super Nektarquelle und werden gezielt angewandert. Danach geht es weiter in die Robinienblüte. Hier stehen die Bienen auf einer von Robinienwäldern umringten Wiese. Der Transport findet immer in der Dunkelheit statt, da Bienen im Dunkeln nicht fliegen und so sichergestellt werden kann, dass alle Bienen im Stock sind.

Jährlich wird der Betrieb und der Honig nach Bioland-Kriterien kontrolliert und zertifiziert.

Viele gute Gründe für ECHT Fläming- LEBENSMITTEL

Unser neuer Flyer zum Klicken…

201210 EF Flyer Regal_neu
201210 EF Flyer Regal_neu2
201210 EF Flyer Regal_neu3
201210 EF Flyer Regal_neu4
201210 EF Flyer Regal_neu5
201210 EF Flyer Regal_neu6
201210 EF Flyer Regal_neu7
201210 EF Flyer Regal_neu8
201210 EF Flyer Regal_neu9
201210 EF Flyer Regal_neu10
201210 EF Flyer Regal_neu11
201210 EF Flyer Regal_neu12
201210 EF Flyer Regal_neu13
201210 EF Flyer Regal_neu14
201210 EF Flyer Regal_neu15
201210 EF Flyer Regal_neu16
201210 EF Flyer Regal_neu17
previous arrow
next arrow

ECHT Fläming- LADEN

In Kombination mit einer virtuellen Touristinformation haben wir im Kulturzentrum DAS HAUS in Altes Lager einen ECHT Fläming- LADEN gebaut.

Hier erhalten Sie unsere ECHT Fläming- LEBENSMITTEL und immer aktuelle Informationen zu Veranstaltungen oder Ausflugstipps in der Fläming-Region.

Vorbestellungen für Präsentkörbe unter:
033741- 80 89 92 oder info[at]echt-flaeming.de
-nur Abholung-

Vom Korn zum Brot – regionale Wertschöpfung

Im FLÄMING  wird gesät, geerntet, gemahlen und gebacken.

Unser regionales Getreide vermahlen wir sorgfältig zu hochwertigem Mehl in den hiesigen Mühlen. Dieses Qualitätsprodukt wird von unseren heimischen Bäckern verarbeitet.

Sie setzen ihre traditionelle Handwerkskunst und natürliche Zutaten ein und fertigen daraus unverwechselbare Brote. Ein weiterer Teil der regionalen Wertschöpfung ist die Verarbeitung zu gesunden Brotbackmischungen. ECHT köstlich.

Die Regionalmarke “ECHT Fläming”

…natürlich aus Tradition

“ECHT Fläming” ist eine Regionalmarke, die die Zusammenarbeit von Landwirten, Lebensmittelproduzenten, Verarbeitern, Gastronomen, Händlern, Dienstleistern und Vereinen in der Fläming-Region darstellt und fördert.

Unser Ziel ist es, die Verbraucher mit ECHTEN Produkten zu versorgen – bäuerlich und handwerklich nach verbindlichen Richtlinien hergestellt.

“ECHT Fläming” und unsere Sonnenblume stehen für das, was die Region ist: Tradition, Originalität und Natürlichkeit –
der FLÄMING eben.

Das Alleinstellungsmerkmal von “ECHT Fläming” sind unsere Wertschöpfungsketten. Mit Hilfe unserer Qualitäts- und Erzeugungsrichtlinien definieren wir Inhalte und zeigen den Weg der nachhaltigen Produktion von Lebensmitteln, Produkten und Dienstleistungen aus der FLÄMING- Region.

Wir stehen am Anfang einer langen Reise und haben uns viel vorgenommen – wichtig für uns sind Kommunikation und Transparenz. Viele Bausteine unserer Wertschöpfungsketten werden wir noch aufbauen müssen. Haben Sie Fragen oder Anregungen? Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf.

Die perfekte regionale Wertschöpfung… unser Partner “Fläminger Genussland”

Mitten im Niederen Fläming betreiben unsere Partner, die Ryll-Brüder Tino und Ronny vom “Fläminger Genussland” eine Ölmühle. Alles was sie dafür brauchen, bauen sie selbst an und kümmern sich auch noch um eine nachhaltige Landwirtschaft.

Die perfekte Wertschöpfung… Damit die Ölpflanzen, wie Sonnenblume, Raps, Mohn, Senf, Leindotter oder Lein ausreichend bestäubt werden, halten sie Bienen. Damit der Ölpresskuchen (…entsteht beim Ölpressen…) nicht weggeworfen werden muss, halten sie Mangalitza-Wollschweine in Freiland, die freuen sich über eine schmackhafte Abwechslung.

Wir können hier noch viel mehr erzählen. Am besten können das jedoch die Produzenten selbst. Sehen dazu unseren kleinen Film über unseren Partner “Fläminger Genussland”: